Krümels-Bücherwelt ...

... ein Literaturforum der anderen Art

Somerset Maugham, W., Rosie und die Künstler




Somerset Maugham, W., Rosie und die Künstler

Beitragvon Wirbelwind » 25.03.2009, 00:49

Bild

Org. Titel: Cakes and Ale or The Skeleton in the Cupboard
Seitenzahl: 207

Inhalt und meine Meinung:
Der Autor Edward Driffield, der im Alter verehrt und geachtet wurde, hatte zwei Ehefrauen. Die Erste, nämlich Rosie, kam aus einfachen Verhältnissen und sorgte oft für Peinlichkeiten, aber wegen ihrer offenen und freundlichen Art hatte sie so manchen Bewunderer. Sie liebte es die verschiedensten Künstler einzuladen und zu bewirten, ihre Tafel war berühmt. Nur die Finanzen waren bei weitem nicht so gut gepolstert wie es den Anschein hatte. Man ließ anschreiben und entzog sich durch Flucht gerne der Verantwortung. Die Händler blieben verärgert auf ihren Rechnungen sitzen, aber Angestellte (Dienstmädchen ect.) erhielten anständigerweise nach kurzer Zeit Briefumschläge mit dem ausstehenden Lohn. Völlig unbekümmert setzten Rosie und ihr schreibender Ehemann Edward ihr turbulentes und kostspieliges Leben an einem anderen Ort fort. Rosie inspirierte Edward Driffield, was in seinen Werken niederschlug, und weswegen er ihr alle Freiheiten ließ. Als sie ihn wegen eines alten Freundes urplötzlich verließ, brach für ihn eine Welt zusammen.
Seine zweite Frau Amy war genau das Gegenteil von Rosie. Sie achtete auf alles Äußere, das auf den Schriftsteller zuströmte, förderte ihn durch wichtige Verbindungen, rückte ihn ins rechte Bild, verhalf ihm zu Ruhm, Geld und Ansehen. Ihre Verehrung schaffte ein Denkmal, das es auch nach seinem Tod zu erhalten galt.
Als kleiner Junge lernte der Ich-Erzähler das Ehepaar Driffield kennen. Edward Driffield begegnete er mit Zurückhaltung, aber Rosie zog ihn systematisch an und so war er auch in späteren Jahren ein gern gesehener Gast. Nach Driffields Heirat mit Amy verlor sich die Verbindung, aber nach dessen Tod wünschte die Witwe eine Biografie eines befreundeten Kollegen. Dieser bittet nun den inzwischen ebenfalls bekannten schriftstellerischen Ich-Erzähler um mehr Informationen aus früheren Tagen. Er erinnert sich ohne zu viel seines Wissens weiterzugeben.
W.Somerset Maugham bezeichnet dieses Buch selbst als sein eigenes Lieblingsbuch und es ist in der Tat ein Kabinettstück. Hier tobt er sich aus. Zeigt die Schwierigkeiten eines Anfängers, beschreibt Eigenarten, Unsicherheiten, Ängste, Erfolg und Misserfolg, schildert ironisch wie die Inspiration einer Frau einem eher hölzernen Mann ein Stück Leichtsinn und Lebenslust einverleibt, das er in neuer Verbindung nie wieder durchbrechen lassen darf. Seine zweite, fade, aber energiegeladene Frau macht ihn zum Sklaven des Berufs und stilisiert ihn zum Grand Old Man.
Eine Literaten- und Künstlersatire, die auch noch heute aktuelle Wahrheiten anspricht und aufdeckt, die spürbar mit Herzblut geschrieben wurde und mir unvergessene Stunden bereitete.
:stern: :stern: :stern: :stern:

Liebe Grüsse
Wirbelwind

:lesen5: Haruki Murakami, Gefährliche Geliebte
Ein Buch ist ein Sprengsatz, um die Phantasie freizusetzen. (Alan Bennett in "Die souveräne Leserin")
Benutzeravatar
Wirbelwind
Krümel
Krümel
 
Beiträge: 673
Registriert: 28.03.2007, 22:39
Wohnort: Mannheim

von Anzeige » 25.03.2009, 00:49

Anzeige
 

Beitragvon Coco » 25.03.2009, 07:21

Danke Wirbelwind .... ich denke da werde ich den guten Somerset mal aus den Untiefen meines Subs weiter nach vorne holen! :D
Liebe Grüsse
Coco

-----------

:studie:

Charlotte Bronte - Villette
Gerhard Henschel - Abenteuerroman
Benutzeravatar
Coco
Susi Sunshine
Susi Sunshine
 
Beiträge: 4718
Registriert: 04.04.2007, 08:44
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon Wirbelwind » 25.03.2009, 10:17

Das Buch hat es auf jeden Fall verdient, Coco.
Es gibt so viele kleine Absätze,Einsichten, die mir gut gefallen haben z. B. was er über Schönheit sagt.

Liebe Grüsse
Wirbelwind

:lesen5: Haruki Murakami, Gefährliche Geliebte
Ein Buch ist ein Sprengsatz, um die Phantasie freizusetzen. (Alan Bennett in "Die souveräne Leserin")
Benutzeravatar
Wirbelwind
Krümel
Krümel
 
Beiträge: 673
Registriert: 28.03.2007, 22:39
Wohnort: Mannheim



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Weltliteratur/Klassiker

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron